Viherjuuri_Hilja_Sommer - www.finnland-tour.de

www.finnland-tour.de
Direkt zum Seiteninhalt
Heidi Viherjuuri : Hilja und der Sommer im grünen Haus
('Hilja'-Reihe, Bd. 1)

Buchbesprechung von Frank Rehag, Juli 2021

dt. Erstausgabe: 2019 - WooW Books innerhalb der Atrium Verlag AG, Zürich
finn. Originalausgabe: 2017 - Kustannus-Mäkelä, Karkkila
Titel der finnischsprachigen Originalausgabe: "Hilja ja vihreän talon kesä"
aus dem Finnischen von Tanja Küddelsmann
illustriert von Nadja Sarell
Im ersten Band aus der Hilja-Reihe lernen die Leser Hilja, ihre Familie und die Nachbarn kennen. Hilja ist sieben Jahre alt und wohnt in einem kleinen finnischen Dorf in einem zweistöckigen grünen Holzhaus, das ihr Vater von seiner Großtante geerbt hat und an dem noch vieles renoviert werden muss. Nur leider ist er sehr ungeschickt und hat auch selten Zeit. Vater Mikko ist Musiker und oft mit seiner Band unterwegs, Mutter Niina ist Friseurin und hat ihren Friseursalon unten im Haus – das ist ganz praktisch, wenn der Vater nicht so oft da ist und sich die Mutter alleine um die Kinder kümmern muss. Hilja hat nämlich noch zwei Schwestern: die ältere zwölfjährige Aino aus einer früheren Beziehung der Mutter und die jüngere fünfjährige Taimi, die Hilja beide ganz schön nerven. Nebenan wohnt der Opa und im Dorf unter anderem die Johannisbeer-Omi, die Erdbeertante, die Regenmantel-Omi und der Bauer Hentilä. Alle gemeinsam erleben dank Hiljas verrückter und wilder Ideen einen aufregenden Sommer, wenn eine Katzentaufe ansteht, der Mittsommerzauber erprobt wird, Hilja und ihr zu Besuch weilender Cousin Martti als Agenten tätig sind oder auf dem Jahrmarkt ein Taschendieb gejagt wird...
In einer guten kindgerechten Sprache erzählt Heidi Viherjuuri aus der Ich-Perspektive des kleinen Mädchens Hilja von vielen lustigen und spannenden Abenteuern, die rund um den Sommer im grünen Haus passieren. Teilweise dienten auch Erlebnisse aus der eigenen Kindheit der Autorin als Grundidee zu diesem Buch. Für Kinder sind diese Erzählungen durchaus Neugierde weckend und nachahmenswert, für Erwachsene zusätzlich zum Nachdenken anregend, wenn zum Beispiel das Thema der Patchworkfamilie und die damit verbundenen Probleme zum Tragen kommen. Begleitet werden die Geschichten von den schönen und lebendigen Illustrationen Nadja Sarells. Hilja und der Sommer im grünen Haus ist ein absolut gelungener Auftakt zur Hilja-Reihe mit einer klaren Lese- bzw. Vorleseempfehlung.

Weitere besprochene Titel zu Heidi Viherjuuri:

Postanschrift
Frank Rehag / Birgit Arnold
Mülgaustraße 159
41199 Mönchengladbach
Kontakt
Tel.: +49 (0) 2166 912784
Mail: info@finnland-tour.de
Zurück zum Seiteninhalt