Surojegin_Fuchs - www.finnland-tour.de

www.finnland-tour.de
Direkt zum Seiteninhalt
Pirkko-Liisa Surojegin : Von Fuchs, Wolf und Bär...

Buchbesprechung von Bettina Dauch, April 2021

dt. Erstausgabe: 2021 - Verlag Urachhaus, Stuttgart
finn. Originalausgabe: 1997 - Otava, Helsinki
Titel der finnischsprachigen Originalausgabe: "Suomen lasten eläinsadut"
aus dem Finnischen von Elina Kritzokat
ausgewählt und illustriert von Pirkko-Liisa Surojegin, basierend auf den Tiergeschichten von Osmo Iisalo von 1921
Die vorliegende, schön gebundene Märchensammlung umfasst 46 mehr oder weniger kurze Erzählungen vom Leben finnischer Tiere. In den meisten Geschichten begegnet uns der schlaue Fuchs und in fast der Hälfte sind auch der starke Bär und der grimmige Wolf vertreten. Ferner lernen wir Hase, Maus, Birkhuhn, Auerhahn, Schneehuhn und andere Hühner, aber auch Frosch, Kranich, Krähe und Ameise kennen. An Zweibeinern betreten zudem ein paar Bauersleute die Szene. Wenige Gastauftritte haben unter anderem Schwein, Kuckuck, Katze, Pferd, Schaf, Luchs und Eichhörnchen. Dem Klischee entsprechend verbringt der Fuchs seine Zeit vor allem damit, die anderen Tiere irgendwie zu überlisten und sich vor zu viel Arbeit zu drücken. Nur in einzelnen Fällen wird er selbst übertrumpft, beispielsweise von der noch gerisseneren Krähe, die sich in letzter Sekunde aus seinen Fängen befreit. Bär und Wolf hingegen sind ihm stets unterlegen, der als etwas einfältig dargestellte Wolf wird in einer Erzählung gar von einer Schweinchenfamilie ausgetrickst. Die Geschichten sind meist heiter bis lustig, doch wie es in der Natur so üblich ist, kommt hin und wieder ein Tier zu Tode, indem es von einem anderen verspeist wird. Aber meist sorgen die vermenschlichten Fabeltiere wie die abergläubische Henne oder die im Schneidersitz nähende Maus vor allem für fröhliche Kurzweil. Manche Erzählungen stehen für sich allein, andere bauen aufeinander auf. Und am Ende der Lektüre wissen wir endlich, woher der Hahn seinen roten Kamm, der Bär seinen Stummelschwanz, der Fuchs seine weiße Schwanzspitze, der Hase seine Hasenscharte und die Schwalbe ihre Gestalt hat, warum Schlange, Frosch und Eidechse keine Haare haben, warum der Biber Dämme baut und warum die Fledermaus nachtaktiv ist. Etwas schade ist nur, dass einige für Finnland besonders typische Tiere wie Elch, Vielfraß oder Rentier völlig fehlen.
Die einzelnen drolligen Abenteuer der Wald- und Wiesentiere hat die Autorin, die in Finnland auch für die Illustration einer Kinderausgabe des finnischen Nationalepos Kalevala bekannt ist, mit hübschen und teilweise witzigen Farb- und Schwarzweißzeichnungen ausgeschmückt. Im Anhang werden - teils mit einfachen Zeichnungen versehen - diverse in den Geschichten vorkommende Utensilien aus der finnischen Landwirtschaft kurz erläutert. Ein wunderschönes Buch für Groß und Klein, zum Lesen und Vorlesen.
Postanschrift
Frank Rehag / Birgit Arnold
Mülgaustraße 159
41199 Mönchengladbach
Kontakt
Tel.: +49 (0) 2166 912784
Mail: info@finnland-tour.de
Zurück zum Seiteninhalt