Lehtinen_Leben - www.finnland-tour.de

www.finnland-tour.de
Direkt zum Seiteninhalt
Tuija Lehtinen : Das Leben liegt vor uns, Leute!

Buchbesprechung von Dorothea Bartels, Juni 2009

dt. Erstausgabe: 2009 - Carlsen Verlag, Hamburg
finn. Originalausgabe: 2004 - Otava, Helsinki
Titel der finnischsprachigen Originalausgabe: "Tanja Tavis, Jäkälärinteen 9 D"
aus dem Finnischen von Elina Kritzokat
Am ersten Schultag der Klasse 9D trifft Tanja nach den Ferien ihre Freunde und Mitschüler wieder. Seit sie vor zwei Jahren auf die Moosbergschule wechselte, um "neue Freunde zu finden und die stumpfsinnigen Typen aus der alten Klasse loszuwerden", und zu ihrem Entsetzen fast die Hälfte ihrer alten Klasse mit ihr auf die neue Schule wechselte, scheint alles in immer gleichen Bahnen zu verlaufen. "Alles in allem eine beschissene Klasse", wenn man Tanja fragt - und diese 9. Klasse sollte wirklich etwas Besonderes, der erste Schritt zum Erwachsensein werden? Ihr allerbester Freund Eppu verkündet hierzu selbstbewusst und pragmatisch: "Wir sind die Hoffnungsträger der Nation!" Eppu trägt seine Haare als Rastalocken, die ihm in ziemlich dünnen Strähnen den Rücken herunterhängen, und ist mit seiner großen schlaksigen Figur, dem schmalen Gesicht und dem sensiblen Mund auch sonst nicht gerade der Schwarm der Mädchen - aber das spielt für Tanja keine Rolle. Eppu ist ihr Vertrauter, mit dem sie Filme schaut, zu dem sie vor ihrer chaotischen Familie flüchtet, mit dem sie Playstation spielt und mit dem sie redet, der überhaupt mehr über sie weiß als eine beste Freundin. Welches von den Mädchen käme denn dafür auch schon in Frage? Kutri kennt sie zwar schon seit der 4. Klasse, aber Tanja hat kein Interesse daran, wie Kutri täglich Stunden mit ihren Haaren und ihrem Äußeren zu verschwenden. Was sollte dies auch nützen? Mit ihrer eigenen Figur ist Tanja zwar nicht wirklich zufrieden - "weich und gut gepolstert, das Dicke-Äpfel-Modell eben" - aber statt sich selber mit Sport oder Diät zu quälen - "meine Taille wird auch in dieser Klasse keinen Auftritt haben" - macht Tanja es sich zu Hause lieber mit ein paar Butterbroten, einem Buch und ihrem Kater Spindel auf dem Bauch auf dem Sofa bequem. Elsa dagegen ist eigentlich ganz in Ordnung. Obwohl sie das Superhirn der Klasse ist, gibt sie nie mit ihren Noten an, ist humorvoll, schlagfertig, sieht gut aus und ist bei allen beliebt. Wäre da nicht Elsas nervige Mutter, wäre Tanja sogar ein bisschen neidisch auf sie, aber um eine Vertraute zu werden, dürfte Elsa sich nicht so von ihrer Mutter vereinnahmen lassen. Schätzchen ist so ziemlich das Gegenteil von Elsa - zwar ist auch sie hübsch, aber auch reichlich naiv. Wenn sie plötzlich lacht, weiß man nie, welchen Gag der letzten 60 Minuten sie jetzt verstanden hat, und überhaupt scheinen sich Gedanken in ihrem Kopf nie länger aufzuhalten - sie taugt erst recht nicht zu einer besten Freundin. Ja, und dann gibt es noch Meerschwein, einen 2 Meter großen und 100 kg schweren Schüler aus der 9G, der seit Jahren ein guter Eishockeyspieler der Schulmannschaft ist, und den man am besten einfach nicht beachtet, wenn er unvermittelt wieder einmal in ihrer Nähe auftaucht. Tanja ahnt nicht, dass Meerschwein sich in sie verliebt hat, aber glaubt, dass sie und Eppu ein Paar sind. Tanjas Zuhause ist eine Neubau-Mietwohnung, in der außer ihr, ihren Eltern und ihrem Kater Spindel noch ihr älterer Bruder Timo lebt, von dem Tanja allerdings keine allzu gute Meinung hat. Andererseits ist auch sie keine vorbildliche Tochter. Ihr Zimmer aufzuräumen, wenn sich nicht familiärer männlicher Besuch angemeldet hat, besteht darin, dass sie Berge von gebrauchten und sauberen Kleidungsstücken vom Fußboden unter ihr Bett stopft und mit der Tagesdecke versteckt. Ihre Mutter versucht immer wieder vergeblich, sie zu mehr Ordnung oder Mithilfe in der Wohnung zu erziehen. Wenn wieder einmal ein Versuch fehlgeschlagen ist, zieht sie sich mit einer Tüte Fruchtgummi in ihr elterliches Schlafzimmer zurück und vergisst Probleme, Familie und Haushalt beim Bauchtanzen. Als Tanja sich zum ersten Mal verliebt und ihrem Schwarm Ramon durch ein Interview für die Schülerzeitung näher zu kommen versucht, beschreibt Tuija Lehtinen mit viel humorvollem Verständnis für die Missgeschicke der Protagonistin das schwierige Unterfangen, den Auserwählten angemessen auf sich aufmerksam zu machen. Den Kurzausflug aufs Land ohne Eltern lässt sie die Jugendlichen mitsamt Kater Spindel zunächst unternehmen, um sich mit Preiselbeerpflücken etwas Geld zu verdienen. Diesen Ausflug entwickelt Tuija Lehtinen dann aber zu einer Schlüsselsequenz des Romans und bringt unerwartete Erzählinhalte hinzu, die dem Buch ganz neue Wendungen geben.
Das Buch der Autorin Tuija Lehtinen beschreibt Tanjas in Ich-Form erzählten Schulalltag während der 9. Klasse, den Familienalltag, auch einmal einen Wochenendausflug mit den Freunden, und über längere Strecken lässt die Autorin den Leser an der Alltagsmonotonie der pubertierenden Schülerin Tanja teilhaben, die die Hoffnung nicht aufgibt, dass neben den kleinen Alltagshighlights doch einmal etwas Bedeutendes in ihrem Leben passiert. Am Ende weiß Tanja endlich, wozu dieses 9.Schuljahr geführt hat: "DAS LEBEN LIEGT VOR UNS, LEUTE!"
Postanschrift
Frank Rehag / Birgit Arnold
Mülgaustraße 159
41199 Mönchengladbach
Kontakt
Tel.: +49 (0) 2166 912784
Mail: info@finnland-tour.de
Zurück zum Seiteninhalt