Literatur Arto Paasilinna - Der wunderbare Massenselbstmord Aus dem Klappentext des Buches: “Denkst du an Selbstmord? Hab keine Angst, du bist nicht allein. Wir sind noch mehr, die  wir die gleichen Gedanken und sogar erste Erfahrungen haben. Schreib einen kurzen Bericht über dich und deine  Lebenssituation, vielleicht können wir helfen. Die freundlichen Zuschriften bitte postlagernd an die Hauptpost Helsinki,  Kennwort >Gemeinsamer Versuch<.” - So lautet ein auch für finnische Verhältnisse ungewöhnlicher Anzeigentext, der auf  überraschendes Interesse stößt. Niemals hätte der gescheiterte Unternehmer Olli Rellonen mit so vielen potentiellen  Selbstmördern gerechnet, als er ausgerechnet den Tag des Mittsommerfestes wählt, um sein Leben zu beenden. Hält er es  doch für Zufall, dass er in der abgelegenen Scheune, die er für das finale Ereignis ausgewählt hat, auf einen Unbekannten  trifft, der ihm mit einer Schlinge um den Hals zuvorzukommen droht. Man kommt ins Gespräch, und es entsteht die Idee,  auch anderen die Möglichkeit des Gedankenaustauschs zu bieten. Aus dem Vorhaben  entwickelt sich ein konkreter Plan: Ein Bus wird gechartert, um an einsamer Stelle  gemeinschaftlich das Leben zu beenden. So besteigen die unternehmungslustigen  Selbstmordkandidaten guten Mutes das gemietete Gefährt - und starten ihre einzig-  artige Reise ohne Wiederkehr.  “Arto Paasilinna schreibt so irrwitzig und lustig, wie man es seit den Kaurismäki-  Brüdern von den Finnen erwartet.” (Brigitte)  “Paasilinna kann tatsächlich so schreiben, dass man nachts um drei sein Buch ins  Regal stellt, voller Kummer, weil man keines auf Reserve hat.” (Die Welt)  dt. Erstausgabe: 2002 - editionLübbe innerhalb der Verlagsgruppe Lübbe, Bergisch Gladbach fin. Originalausgabe Hurmaava joukkoitsemurha: 1990 - WSOY, Helsinki aus dem Finnischen von Regine Pirschel auch als Hörspiel erhältlich, in Zusammenarbeit mit dem WDR aufgenommen Hörspielausgabe: 2007 - Lübbe Audio innerhalb der Verlagsgruppe Lübbe, Bergisch Gladbach